die Plätze

Seit dem Umbau von 2 Tennisplätzen im Jahr 2014 stehen den Spielern der TGS insgesamt 18 Bouleplätze zur Verfügung, was dem Verein ermöglicht, auch größere Veranstaltungen mit bis zu 100 Teilnehmern zu bewältigen.

Die Plätze sind durch Schnüre in einzelne Bahnen unterteilt, jede hat eine Länge von ca. 14 m und ist ca 3 m breit. Über die Schnüre hinaus kann auch “offen” gespielt werden.
Der Belag ist von den ehemaligen Ascheplätzen geprägt, wurde jedoch individuell aufgearbeitet und bietet höchst anspruchsvolles, teils sehr schwer einzuschätzendes Terrain.

Die gesamte Anlage ist unter der Anleitung von Platzwart Willi Erpenbach recht gut gepflegt. Ein Carport in unmittelbarer Nähe der Spielfelder dient dem Wetterschutz von Spielern und Material. Die Zeit kräftiger Regengüsse verbringt man gemütlich in einer wenige Schritte entfernten Holzhütte mit rustikalem Thekenbereich.

Zum Apres Boule trifft man sich meist in den Räumlichkeiten oder auf der Terrasse des Clubhauses. Die Wirtsleute Rasmie und Medzid freuen sich auf ihre Gäste.